BFS für Kaufmännische Assistenten

BKA

Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten ist eine Berufsausbildung in Vollzeitunterricht. Sie beinhaltet alle Lernbereiche der Berufsbilder der Büro-, Industrie-, und Groß- und Außenhandelskaufleute. Die Fachrichtung Informationstechnologie bildet die Kaufmännischen Assistenten besonders am Computer aus, um Problemstellungen EDV-gestützt effizient lösen zu können. Die Ausbildung setzt keinen Ausbildungsbetrieb voraus, die Schüler machen aber ihre praktischen Erfahrungen in einem 3-monatigen Betriebspraktikum. Die schulische Berufsausbildung stellt somit eine echte Alternative zum dualen Ausbildungssystem dar.

2 Jahre

Mittlerer Bildungsabschluss bzw. höherwertiger Abschluss

Prüfungsfächer:

Wirtschaftsenglisch (Telefonieren am Arbeitsplatz, Geschäftskorrespondenz, Umgang mit fachspezifischen Texten und Materialien), Abschluss mit Fremdsprachen-Zertifikat der Kultusministerkonferenz

Beschaffung, Produktion und Absatz

Rechnungswesen, Finanzierung und Controlling (Grundlagen der Buchführung, Einführung in SAP, Investition und Finanzierung, Jahresabschluss)

Informationstechnologie-Anwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbank, Präsentation, Web-Design)

Informationstechnologie-Systeme (Aufbau und Funktionsweise eines IT-Systems, Betriebssysteme)

Weitere Fächer:

Deutsch, Sozialkunde, Projektarbeit, VWL und Personalwesen

Vollzeitbeschulung mit einer 5 Tage Woche
Zudem ein dreimonatiges Praktikum von Juli bis September

Weitere Informationen:

Wie kann es nach der Ausbildung weitergehen?

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Einstieg in den Beruf
  • Fachabitur an der BOS in nur einem Jahr, allgemeines Abitur in 2 Jahren (mit 2 Fremdsprachen)
  • Weiterbildung zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“

Vorteile

  • Fundierte kaufmännische Berufsausbildung – ohne an eine Branche gebunden zu sein
  • Schwerpunkte: IT und Wirtschaft
  • Als Zugangsvoraussetzung reicht jeder mittlere Schulabschluss (oder gleichwertig)
  • Ideal als Erstausbildung nach dem Schulabschluss
  • Praxisorientierter Unterricht
  • Dreimonatiges Betriebspraktikum
  • Kleine Klassen
  • Vollwertige Berufsausbildung in zwei Jahren
  • Staatliche Abschlussprüfung
  • Fremdsprachenzertifikat
  • Viele berufliche Chancen
  • In drei bis vier Jahren: Berufsausbildung plus Abitur
  • Auch als Umschulung oder zum Nachholen von Ausbildung geeignet

Unsere Aktivitäten:

Plastik: Segen hier – Fluch da

Die Berufsfachschule für kaufmännische Assistenten nahm an einem Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema "Plastik: - Fluch oder Segen" teil.

Betriebspraktikum in der BKA

Die Schüler der BKA (BFS für kaufmännische Assistenten) absolvieren während ihrer zweijährigen Ausbildung ein Betriebspraktikum im kaufmännischen oder im IT-Bereich.