Hier finden Sie Informationen zu unserem Flow nach London 3 Wochen im Juni für alle Kaufleute.

Nächster Flow

Vom 1. Dezember 2018 bis 15. Januar 2019 läuft die Bewerbung für die nächste Entsendung. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Entsendung: 30. Juni bis 20. Juli 2019

Hier können Sie das Bewerbungsformular herunterladen.

BewerbungsformularBeliebt

Bitte füllen Sie dieses vollständig aus, lassen es unterschreiben und geben es zusammen mit dem deutschen europass-Lebenslauf bei den Englisch-Lehrern oder Projektteam-Mitglieder ab. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Für weitere Informationen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder sprechen Sie uns in der Schule an. Wenn Sie uns Ihre Telefonnummer hinterlassen, rufen wir Sie auch gerne zurück.

von Teilnehmern und Teilnehmerinnen der letzten Jahre

  • Gescheiter Regenschirm mitnehmen
  • Schnellzug von Harrow-Wealdstone nach Euston benutzen
  • Geld sparen: Skygarden im Internet buchen (auf Hochhaus kostenfrei, nicht essen, da sehr teuer), ab 18 Uhr ohne Reservierung (wichtig: ordentlich gekleidet, keine Sportschuhe)
  • Primrose Hill (gute Aussicht in der Nähe von Camden Town)
  • Uber nutzen (App herunterladen, günstiger als Taxis, über Homepage bekommt man bei der ersten Anmeldung Guthaben)
  • maps.me herunterladen (Offline Routenplaner)
  • Citymapper mit Internet
  • Ausweiskopien bringen nix
  • Am ersten Tag mit Gastfamilien Essensplan (vegetarisch usw.) besprechen
  • Twin-Ticket/Combi-Ticket hat bei Madame Toussauds nicht immer gegolten, 1 Stunde vor Schluss war die Wartezeit kürzer
  • Ticket am besten über Internet buchen, da spezieller Eingang schneller und billiger
  • Combi-Ticket kann man auch teilen (1 Person geht in LondonEye, 1 Person geht zu Madame Toussauds)
  • Busse sind im ganzen Gebiet kostenlos, wenn man Wochenkarte oder Zonenticket hat.
  • Um den Flughafen herum sind alle Busse kostenlos.
  • Man sollte dran denken, dass Wochenticket Oystercard am Samstag um 24:00 Uhr endet.
  • Wechselhaftes Wetter einplanen (morgens schön – mittags Regen)
  • Taschengeld 500 – 1.000 € (Mittagessen muss selbst gekauft werden, ca. 180 € für Oystercard einplanen)
  • Geld in London am Geldautomat (nicht am Flughafen) ziehen oder mit Karte zahlen
  • nur an zertifizierten Geldautomaten abheben
  • auf Kurse am Automat achten

Ablauf des Projekts:

  • Kulturelle, fachliche, organisatorische und sprachliche Vorbereitungder Teilnehmer im Frühjahr in mehreren Vorbereitungsseminaren
  • Auslandsaufenthalt 3 Wochen in London (1 Woche Sprachkurs, 2 Wochen Betriebspraktikum, Erkundung London)
  • Feedback und Projektbericht
  • Nachbereitungsseminar im Oktober (Feedback, Vorbereitung Abschlussveranstaltung)
  • Abschlussveranstaltung im Herbst

 

Vorbereitungsseminare:

  • Allgemeine Informationen zum Auslandsaufenthalt
  • Informationen zu unserem Projektpartner ADC-College
  • Sprachtest zur Einstufung des Sprachniveaus (wichtig für Wahl des passenden Sprachkurses beim College)
  • Erstellen eines Europass-Lebenslauf in englischer Sprache
  • Bilinguale fachliche Vorbereitung zum Thema Marketing
  • Interkulturelle Vorbereitung der Teilnehmer
  • Organisatorische Vorbereitung der Teilnehmer
  • Freizeitplanung und landeskundliche Vorbereitung der Teilnehmer

Projektpartner ADC-College

http://www.adccollege.eu

Das ADC College in Harrow/London wurde 1991 gegründet und ist als Teil der ADC Technology Training Ltd seit mehr als 20 Jahren in der Berufsweiterbildung tätig.

ADC ist ein Sprach- und Weiterbildungszentrum in Nordwesten von London, mit einem Bildungsangebot für Schüler der Sekundarstufe im allgemeinsprachlichen Bereich und einem Schwerpunkt auf der beruflichen Weiterbildung für junge Berufstätige und Lehrkräfte aller Bildungsstufen.

Das ADC College ist ein vom British Council anerkanntes und akkreditiertes Qualitätsinstitut, das unter anderem durch das Matrix-Siegel ausgezeichnet ist, das in Grossbritannien die Standards von Informationsverbreitung und –beratung garantiert. Seit 2010 bietet das College in Kooperation mit Londoner Arbeitsämtern und Gemeindezentren Berufsberatung und Bewerbungstraining an, den sog. National Careers Service. Es ist ein anerkanntes Prüfungszentrum für City & Guilds Zertifikate und Prüfungen des Trinity College London.

Das Personal am ADC College setzt sich aus ca. 20 Angestellten aus sieben europäischen Ländern zusammen, die sich in unterschiedlichen Teilbereichen der Organisation von Arbeitspraktika, beruflichen Fortbildungsseminaren, internationalen Sprachprojekten und der Vermittlungs von Gastfamilienunterkünften widmen. Separat wird die Berufsberatung unter dem Siegel des National Careers Service durchgeführt. Durch enge Zusammenarbeit mit lokalen Arbeitgebern im Grossraum London, ermöglicht eine Kooperation mit dem ADC College die Verknüpfung von berufsrelevanten Sprachkenntnissen, interkulturellem Training mit einer direkten Nähe zum internationalen Arbeitsmarkt.

Lage in Harrow:

Finanzen:

Kosten Finanzierung
  • Kosten College (inkl. Sprachkurs, Unterkunft, Halbpension) ca. 1.400,00 Euro
  • Reisekosten (Flug, Anreise usw.) ca. 330 Euro
  • Versicherungen ca. 20 Euro

= ca. 1.750 Euro + Sonstige Kosten

Fördermittel:

  • Pro Teilnehmer 975,00 Euro aus ERASMUS+
  • evtl. Komplementärmittel (Diese beantragen wir beim Kultusministerium.) 110,00 Euro

= ca. 1.085,00 Euro

Eigenanteil (zahlbar im Februar):

  • 650,00 Euro
  • Sonstige Kosten während des Auslandsaufenthaltes (Taschengeld, öffentliche Verkehrsmittel, Eintrittsgelder, Ausflüge)

 

Bewerbung:

Wir vergeben 30 Plätze an Schüler und Schülerinnen aus den Berufen Automobilkaufleute, Bankkaufleute, Bürokaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Einzelhandelskaufleute, Großhandelskaufleute und Industriekaufleute, die ihre Abschlussprüfung nicht im Sommer der Entsendung machen (11. Klasse bzw. 12. Klasse). Bei einer höheren Bewerberzahl behalten wir uns vor, geeignete Teilnehmer nach einem internen Bewerbungsverfahren in Absprache mit den Ausbildern auszuwählen (Kriterien: Motivation für das Projekt, Leistungen, Verhalten und Engagement in der Berufsschule und dem Ausbildungsbetrieb, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Team- und Kooperationsfähigkeit, fachliche Qualifikationen). Die Bewerber, die nicht berücksichtigt werden konnten, kommen auf die Warteliste.