Frischer Wind (bzw. Luft) für das „Haus-im-Haus“ – Projekt.

Nach einem Tipp von unserem Elektrolehrer Herrn Roßmann nahm Fachbereichsleiter Josef Lory Kontakt mit Herrn Andreas Lengfeld auf, der damals der für Bildungsstätten zuständige Vertreter der Firma Heinemann GmbH war. Von unserem Haus-im-Haus-Projekt begeistert stellte Herr Lengfeld es mit den zugesandten Unterlagen der Geschäftsleitung vor. Im Folgejahr erhielten wir dann die Nachricht, dass uns die Firma Heinemann GmbH eine Vallox Komfort-Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung Typ „Basic Line“ und zusätzlich eine Zentral-Staubsauganlage Typ „Allaway“ zu sehr guten Konditionen zur Verfügung stellt.

Nach Besichtigung des Lehr- und Übungshauses wurde gemeinsam ein erster Einbauplan skizziert. Herr Lengfeld erstellte den endgültigen Plan samt Materialliste und Luftmengenberechnung und holte obendrein alle Unterstützer des Projekts ins Boot.

Den größten Teil der Gesamtkosten für beide Anlagen von über 12.000.- € (incl. MwSt.) übernahm die Fa. Heinemann GmbH. Der Großhändler EFG Gienger KG Markt Schwaben und das Berufliche Schulzentrum Schongau beteiligten sich mit jeweils 1500.- €.

Obwohl Herr Lengfeld inzwischen zur Industrievertretung Siegler GmbH gewechselt war, unterstützte er uns noch tatkräftig zwei Tage lang beim Einbau der Anlagen. Daher gilt unser Dank auch der Industrievertretung Siegler GmbH, die Herrn Lengfeld dazu freistellte, sowie den beiden Mitarbeitern der Fa. Heinemann, Herrn Theo Smith und Herrn Alexander Wolf, die bei der Installation mithalfen und dabei gleichzeitig von Herrn Lengfeld in die beiden Systeme eingewiesen wurden.

Im Unterricht soll neben der prinzipiellen Anlagentechnik vor allen Dingen die elektrische Einbindung der Anlage in die Gebäudetechnik zum Thema gemacht werden. Dazu verfügt die Anlage über ein KNX-Modem welches die Ansteuerung mittels EIB (Europäischer Installationsbus) ermöglicht.

Alle Lehrer der Elektroabteilung bedanken sich auch im Namen unserer Auszubildenden nochmal herzlichst bei den Sponsoren und Helfern, ganz besonders natürlich bei Herrn Andreas Lengfeld, der durch seinen engagierten Einsatz unser „Haus im Haus“ mit frischem Wind versorgt hat.

Ludwig Obermeier/Josef Lory

 

Hr. Schmid (li) und Hr. Lengfeld (re) bei der Vormontage eines Luftverteilers.

Hr. Obermeier beim Durchbruch der Hauptleitungsanschlüsse

Hr. Steinmetz schafft Platz für ein Abluftventil


Herr Smith bei der Vormontage des Abluftsammlers

Herr Wolf und Herr Lengfeld beim Verlegen der Oval-Rohre

Herr Lengfeld weist Herrn Lory in die Ovalrohr-Verbindungstechnik ein

Es ist geschafft – Ein Grund zur Freude für die ganze Mannschaft. Im Hintergrund das Herzstück der Anlage, das Zentrallüftungsgerät mit Kreuzstromwärmetauscher.