Neue Wege im Unterricht beschreiten – Das Pflegebad

Seit Januar 2017 können die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Sozialpflege unter realen Bedingungen Pflegetätigkeiten üben.

Das neue Pflegebad im „Haus im Haus“ in der Elektroabteilung ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern geeignete Hilfsmittel einzusetzen, sie planen Arbeitsabläufe bei der Grundpflege selbstständig und können Menschen mit Behinderungen im Alltag optimal pflegen. Die Schülerinnen und Schüler lernen zu betreuende Personen bei der Erhaltung und Förderung ihrer Mobilität zu unterstützen. Das Pflegebad kann im ersten Stock mit einem Treppenlift erreicht werden und ist mit einem Rollstuhl befahrbar. Das Bad ist mit einem höhenverstellbaren Waschbecken ausgestattet, mit einer barrierefreien Dusche und einer behindertengerechten Toilette. Weiterhin verfügt das Bad über einen Durchlauferhitzer, der mit einer Fernbedienung gesteuert wird, dadurch kann die Wassertemperatur genau eingestellt werden. Am 20. Dezember wurde das Pflegebad „eingeweiht“. Hierzu besuchten uns u.a. Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Stimmkreisabgeordneter Harald Kühn und Bürgermeister aus der Umgebung. Herr Lory, Abteilungsleiter der Elektroabteilung, stellte das Projekt vor und Schülerinnen aus der BFS Sozialpflege demonstrierten Übungen. Das neue Bad stellt eine große Bereicherung für den fachpraktischen Unterricht dar.